Wetter- und Warnlagebericht für das Rheintal und den Schwarzwald




Ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart am Montag, 17.01.2022, 20:30 Uhr

Bis Dienstagvormittag gebietsweise Sprühregen bzw. leichte Regen- oder Schneeschauer. Nachts im Bergland und in Oberschwaben Glatteisgefahr.

Wetter- und Warnlage:
Zwischen einem Hoch bei den Britischen Inseln und tiefem Luftdruck über Osteuropa gelangt mit nordwestlicher Strömung feuchtkalte Luft nach Baden-Württemberg.

GLÄTTE/GLATTEIS: Bis zum Dienstagvormittag in Lagen oberhalb von 600 m streckenweise Glätte durch geringen Neuschnee oder überfrierende Nässe. Dabei auch Glatteis durch gefrierenden Sprühregen wahrscheinlich.

FROST: In der Nacht zum Dienstag oberhalb 600 m leichter Frost bis -2 Grad.

Detaillierter Wetterablauf:
In der Nacht zum Dienstag stark bewölkt bis bedeckt, gebietsweise Sprühregen, im Bergland auch gefrierend mit Glatteisgefahr oder vereinzelt Flocken. Tiefstwerte +2 bis -2 Grad. Auf dem Feldberg starke bis stürmische Böen aus Ost.

Am Dienstagvormittag meist stark bewölkt bis bedeckt, stellenweise Sprühregen. Im Bergland örtlich Glätte. Im weiteren Verlauf zunehmend sonnig und trocken. Maxima von 0 bis 7 Grad. Schwacher Wind aus östlicher Richtung. Schwacher Wind aus östlicher Richtung mit frischen, auf dem Feldberg starken bis stürmischen Böen.

In der Nacht zum Mittwoch im Oberrheingraben ausbreitender Hochnebel- und Nebel. Sonst sternenklar und niederschlagfrei. Verbreitet leichter Frost von -1 bis -8 Grad sowie Reifglätte. Auf dem Feldberg starke bis stürmische Böen aus Südwest.

Am Mittwoch nach Auflösung von Nebel und Hochnebel viel Sonne und trocken. Ab Mittag von Westen aufziehende Bewölkung; nachmittags stellenweise Sprühregen, im Schwarzwald leichte Schneeschauer oder Schneegriesel. Je nach Sonneneinstrahlung Höchstwerte von -1 bis +5 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind mit frischen bis starken, auf Schwarzwaldgipfeln auch stürmischen Böen oder Sturmböen.

In der Nacht zum Donnerstag stark bewölkt bis bedeckt mit einsetzendem Regen, ab mittleren Lagen Schnee mit Glätte. Tiefstwerte +3 bis -4 Grad. Im Bergland starke bis stürmische Böen aus West. Auf Schwarzwaldgipfeln Sturmböen.

Am Donnerstag stark bis wechselnd bewölkt. Vor allem in Staulagen wiederholt Schneeschauer, in tiefen Lagen Schneeregen- oder Regenschauer. Nachmittags von Nordwesten her örtliche Auflockerungen. Maxima von -1 Grad auf im Schwarzwald bis +6 Grad im Oberrheingraben. Mäßiger Westwind mit starken, vor allem im Schwarzwald auch stürmischen Böen.

In der Nacht zum Freitag meist stark bewölkt. Im Bergland wiederholt, sonst vereinzelt leichte Schneeschauer. Tiefstwerte 0 bis -5 Grad. Vor allem im Bergland Glätte.

Deutscher Wetterdienst, RWB Stuttgart, Crouse