Wetter- und Warnlage für Baden-Württemberg



ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart am Freitag, 23.04.2021, 07:00 Uhr

Heute bei milden Temperaturen sonnig und trocken. In der Nacht zum Samstag oft klar, gebietsweise Frost.

Wetter- und Warnlage:
Ein Hochdruckgebiet über der Nordsee führt mit nordwestlicher Strömung milde Luft nach Baden-Württemberg.

FROST: In der Nacht zum Samstag gebietsweise Frost bis -3 Grad. In Bodennähe verbreitet Frost, teils um -5 Grad.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf vielfach sonnig und trocken, im äußersten Nordosten sowie im Bergland zeitweise flache Quellwolken. Höchstwerte von 12 Grad im Südschwarzwald bis 19 Grad im Oberrheingraben. Schwacher Nordostwind, teils böig auffrischend.

In der Nacht zum Samstag meist klar. Tiefstwerte von +4 bis -3 Grad in Senken und Mulden. In Bodennähe verbreitet Frost, lokal um -5 Grad.

Am Samstag überwiegend sonnig und mild bei Maxima von 15 Grad im höheren Bergland bis 21 Grad am Oberrhein. Im Norden zeitweise durchziehende Wolkenfelder. Trocken. Schwacher Wind aus nördlichen Richtungen, dazu im Nordwesten zeitweise frische Böen.

In der Nacht zum Sonntag meist gering bewölkt, zeitweise Durchzug von Wolkenfeldern, trocken. Tiefstwerte von +6 bis -1 Grad. Verbreitet Frost in Bodennähe.

Am Sonntag neben gelegentlich durchziehenden Schleierwolken viel Sonne und trocken. Höchstwerte zwischen 13 Grad auf der Alb und 20 Grad am Hochrhein. Wind schwach aus Nordost, in Böen auffrischend.

In der Nacht zum Montag im Allgemeinen gering bewölkt oder klar. Im Süden aber auch mal Durchzug dichterer mittelhoher und hoher Wolkenfelder. Trocken. Tiefstwerte von +6 bis -1 Grad. Verbreitet Frost in Bodennähe.

Am Montag heiter bis sonnig. Maxima von 10 Grad auf der Südwestalb bis 17 Grad im südlichen Rheintal. Schwacher bis mäßiger Nordostwind mit frischen, im Bergland und Rheingraben auch starken Böen.

In der Nacht zum Dienstag klar oder nur gering bewölkt, trocken. Minima +5 bis -1 Grad. Verbreitet Frost in Bodennähe.

Deutscher Wetterdienst, RWB Stuttgart, Kai-Uwe Nerding