10-Tage-Vorhersage für Deutschland

von Sonntag, 12.12.2021 bis Sonntag, 19.12.2021
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Donnerstag, 09.12.2021, 12:43 Uhr


Am Sonntag Regen. Kommende Woche dann im Süden Hochdruckeinfluss, im Norden leicht wechselhaft.


Vorhersage für Deutschland bis Donnerstag, 16.12.2021,

Am Sonntag an den Alpen sowie im Südosten Auflockerungen und längere Zeit trocken. Sonst Bewölkungszunahme und von Nordwesten her sich
ausbreitender Regen. Nach Osten und Süden hin im Bergland zunächst Schnee, örtlich auch gefrierender Regen nicht ausgeschlossen. Höchstwerte 1 bis
6 Grad, im Westen bis zu 9 Grad. Schwacher bis mäßiger auf Süd bis Südwest 
drehender Wind. 
In der Nacht zum Montag in den Südosten ausbreitender Regen, anfangs 
teils Schnee, örtlich auch gefrierender Regen. Im Nordosten und später 
auch wieder im Norden meist niederschlagsfrei, örtlich Nebel. Tiefsttemperatur um 6 Grad im Nordwesten, um 0 Grad im äußersten Osten und
Südosten.

Am Montag stark bewölkt bis bedeckt und zunächst noch gebietsweise leichter Regen oder Nieselregen. Im weiteren Tagesverlauf dann meist trocken und
bevorzugt in den westlichen und südwestlichen Landesteilen Auflockerungen. Höchstwerte zwischen rund 3 Grad an der Grenze zu Polen sowie lokal im
Südosten und bis zu 11 Grad in Rhein- und Emsland. Im Nordwesten mäßiger Süd- bis Südwestwind, sonst meist schwachwindig.
In der Nacht zum Dienstag im Nordwesten gebietsweise etwas Regen. Sonst teils aufgelockert, meist trocken, Nebelfelder. Ganz im Süden Frost bis zu -4
Grad, ansonsten 7 bis 0 Grad mit den höchsten Werten im Nordwesten.

Am Dienstag im Norden überwiegend bedeckt, hier und da etwas Regen. Im großen Rest des Landes teils bedeckt oder neblig trüb, teils aufgelockert
mit sonnigen Abschnitten. Vor allem in den Hochlagen Süddeutschlands häufig ganztägig sonnig. Höchstwerte 2 bis 8 Grad, im Süden bei zähem Nebel
nahe 0 Grad, zwischen Kölner Bucht und Ostfriesland teils um 10 Grad. Schwacher, nach Norden hin mäßiger, an der Nordsee frischer Wind um
Südwest.
In der Nacht zum Mittwoch häufig bedeckt, aber nur wenig Regen. Gebietsweise Auflockerungen, später Nebel oder Hochnebel. Im Süden Frost zwischen 0
und -5 Grad, an den Alpen örtlich darunter. Sonst Tiefstwerte zwischen 7 und 0 Grad. 

Am Mittwoch und Donnerstag im Norden überwiegend stark bewölkt bis bedeckt, hin und wieder leichter Regen, der am Donnerstag bis zur Mitte
ausgreifen kann. In den übrigen Regionen teils bedeckt oder neblig trüb, teils heiter, in den Hochlagen Bayerns und Baden-Württembergs vielfach
sonnig. Höchstwerte zwischen 4 Grad in einigen Senken Süddeutschland und bis 11 Grad im Nordwesten. Bei zähem Nebel um oder etwas unter 0 Grad. Im
Süden schwacher, sonst mäßiger bis frischer, an der See in Böen mitunter stürmischer Wind aus vorherrschend Südwest.
In den Nächten im Süden nach wie vor frostig, sonst meist frostfrei und im Nordwesten mit rund 7 Grad vergleichsweise mild.     


Trendprognose für Deutschland,
von Freitag, 17.12.2021 bis Sonntag, 19.12.2021,


Überwiegend hochdruckbestimmtes Wetter mit Sonne auf der einen und Nebel bzw. Hochnebel auf der anderen Seite. Nur im äußersten Norden zunächst
noch leicht wechselhaft.  


Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann