WARNLAGEBERICHT


für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Sonntag, 21.04.2024, 14:30 Uhr

Anfangs vor allem im Süden teilweise bis in tiefe Lagen Schnee und Glätte. Nachfolgend noch einzelne Schauer und Gewitter.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage:

Baden-Württemberg verbleibt unter Tiefdruckeinfluss. Mit nördlicher Strömung wird Meeresluft polaren Ursprung herangeführt.

GLÄTTE/SCHNEE: Bis heute Abend besonders im Schwarzwald bei teils kräftigerem Schneefall oberhalb 600 m Mengen weitere 5, in Summe dann 10, in Staulagen bis 15 cm seit der Nacht. Auch auf der Alb und südlich davon bis zum Nachmittag wenige Zentimeter Neuschnee. Dabei zumindest vorübergehend Glätte durch Schnee oder Schneematsch. In der Nacht zum Montag gebietsweise Glätte durch überfrierende Nässe, in der Südhälfte oberhalb ca. 400 m auch durch Schnee, dort gebietsweise vor allem im Bergland nochmal 1-5 cm Neuschnee. Am Montag tagsüber bei Schneeschauern vorübergehend vor allem oberhalb von 600 m Glätte durch Schneematsch.

FROST: In der Nacht zum Montag oberhalb von ca. 300 m leichter Frost.

GEWITTER: Heute vereinzelt Graupelgewitter mit Windböen um 60 km/h.

Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 21.04.2024, 20:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Clemens Steiner