Wetter- und Warnlage für Deutschland




Ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Freitag, 23.04.2021, 05:00 Uhr

Heute Früh in der Mitte und im Süden leichter Frost. Tagsüber im Norden teils wolkig und kühl, sonst oft sonnig und einigermaßen mild.

Wetter- und Warnlage: Aus Nordwesten gelangt Meereskaltluft polaren Ursprungs nach Deutschland, wobei sich vor allem in der Mitte und im Süden Hochdruckeinfluss durchsetzt.

WIND: Im Norden und Nordosten heute lebhafter Nordwestwind, insbesondere an exponierten auflandigen Küstenabschnitten von Nord- und Ostsee mit steifen Böen (Bft 7), spätnachmittags und abends abnehmend.

FROST: Heute Früh sowie in der Nacht zum Samstag vor allem in der Mitte und im Süden vielerorts leichter Frost (0 bis -4 Grad), in Bodennähe in ungünstigen Lagen auch mäßiger Frost (bis -7 Grad).

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Früh im Norden und Osten wolkig, gebietsweise stärker bewölkt, aber trocken. Sonst gering bewölkt oder klar. Je nach Bewölkung +5 bis -3 Grad, in einigen Mittelgebirgstälern auch darunter. vielerorts Bodenfrost.

Tagsüber etwa vom Emsland bis nach Brandenburg und Sachsen wolkig, gebietsweise auch stark bewölkt, aber meist trocken. Sonst bei meist nur wenigen Wolken überwiegend sonnig. Höchstwerte zwischen 9 Grad im Küstenumfeld und 19 Grad im Breisgau. Schwacher bis mäßiger Nordwest-, im Süden Nordostwind. Nordöstlich der Elbe gelegentlich stark böig auflebend. In der Nacht zum Samstag nördlich der Mittelgebirge wolkig, aber niederschlagsfrei. Ansonsten gering bewölkt oder klar. Abkühlung auf 6 bis -3 Grad, verbreitet Frost in Bodennähe.

Am Samstag vor allem in einem breiten Streifen vom westlichen Niedersachsen und Westmünsterland bis hinüber zur Neiße bzw. zum Erzgebirge wolkig, teils auch mal stark bewölkt, aber trocken. Sonst sonnig oder nur leicht bewölkt. Höchstwerte im Norden und Osten 9 bis 14 Grad, in den übrigen Regionen 14 bis 18, an Hoch- und Oberrhein bis zu 20 Grad. Nach Norden hin gebietsweise mäßiger, sonst überwiegend schwacher Wind aus nördlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag oft klar oder nur gering bewölkt, allenfalls ganz vereinzelt Nebel. Abkühlung auf +5 bis -3 Grad mit den niedrigsten Werten im Osten. Verbreitet Frost in Bodennähe.

Am Sonntag verbreitet sonnig oder locker bewölkt, nur zwischen Nordsee und Lausitz mitunter wolkig, aber weitestgehend trocken. Höchsttemperatur im Norden und Osten 9 bis 14 Grad. Im übrigen Deutschland Erwärmung auf 14 bis 20 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus nördlichen bis östlichen Richtungen. In der Nacht zum Montag im Norden und Osten teils wolkig, sonst gering bewölkt oder klar. Temperaturrückgang auf Werte zwischen +7 Grad an Hoch- und Oberrhein und bis zu -2 Grad im Norden und Osten sowie in einigen Mittelgebirgstälern.

Am Montag im Norden und Osten, später auch ganz im Süden zeitweise wolkig, sonst sonnig. Trocken. Erwärmung auf 14 bis 19 Grad in der Südwesthälfte und 9 bis 14 Grad in der Nordosthälfte. Schwacher, im Südwesten mäßiger Wind aus Nordost. In der Nacht zum Dienstag gebietsweise Wolkenfelder, bevorzugt im Süden und Nordwesten, zumeist aber gering bewölkt oder klar. Abkühlung auf +7 bis -2 Grad.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach, Dipl.-Met. Jens Winninghoff